News

EVENT REPORT: “Marktpotential für Hochtemperatur-Wärmepumpen in Europa“

EnInnov2020, 16th Symposium on Energy Innovation Feb 2020, Graz

12 March 2020 | Number of views: 490 | Tags:
EVENT REPORT: “Marktpotential für Hochtemperatur-Wärmepumpen in Europa“

Eine kürzlich veröffentliche Studie zur Frage, wie die österreichische Industrie vollständig mit erneuerbarer Energie versorgt werden kann, unterstreicht die Bedeutung von Hochtemperatur-Wärmepumpen als Basistechnologie zur Rückgewinnung von Abwärme und zur Erhöhung der Energieeffizienz. Im H2020 Projekt DryFiciency werden Hochtemperatur-Wärmepumpen, die Vorlauftemperaturen von bis zu 160°C liefern, entwickelt und erstmals in industrieller Umgebung demonstriert. Nach der erfolgreichen Demonstration soll diese Technologie zur Marktreife geführt werden. Für Stakeholder, wie Komponentenhersteller und Anlagenbauer, ist daher eine Bewertung des möglichen Umsatzes dieser Technologie von großer Bedeutung. Zu diesem Zweck wurde das Marktpotenzial in Europa für industrielle Hochtemperatur-Wärmepumpen untersucht. 

Es gibt bereits einige Arbeiten, die den Prozesswärmebedarf in der energieintensiven Industrie untersucht haben. Hierbei wird der Wärmebedarf nach verschiedenen Industriesektoren, Ländern und auch Temperaturbereiche unterschieden. Die Hochtemperatur-Wärmepumpen, für das Marktpotential bestimmt werden soll, erreichen Senkentemperaturen von bis zu 160°C. Es wird von Wärmequellentemperaturen von 80°C ausgegangen. Für eine vollständige Betrachtung wird daher auch das Abwärmepotenzial im entsprechenden Temperaturbereich benötigt. Daten zum Abwärmepotenzial sind jedoch in weit weniger detaillierter Form vorhanden. Ausgehend von einer Arbeit, in welcher das Potenzial für Hochtemperatur-Wärmepumpen in Europa durch einen Abgleich von Wärmebedarf und anfallender Abwärme untersucht wurde, wurden weitere Betrachtungen durchgeführt, um auf die Wärmebereitstellung und Schätzungen für den möglichen Absatz an Wärmepumpen-Anlagen in Europa zu schließen. Im betrachteten Zukunftsszenario sind Hochtemperatur-Wärmepumpen in der Industrie mit den getroffenen Annahmen (steigende Energie- und CO2-Preise) in fast allen EU Ländern gegenüber einer fossilen Referenztechnologie zur Wärmebereitstellung (Gaskessel) konkurrenzfähig. Somit könnten rund 10 % des Wärmebedarfs im Bereich 100 – 200°C der europäischen Industrie durch Hochtemperatur-Wärmepumpen versorgt werden.

Authoren: Koller, Schneeberger, Wilk, 2019 (Austrian Institute of Technology)

Follow us